Metal Guardian Jahrespoll 2017

Mit 14,5% aller Stimmen konnten sich Arroganz mit ihrem vierten Album Primitiv die Pole Position des Jahrespolls sichern. Die Cottbusser überzeugen auch auf Album Nummer vier mit männlichem, schwarz angehauchtem Death Metal.


Knapp dahinter auf Platz zwei dann die Überraschung: Norkh mit ihrem Demo 2017. Die Berliner Black Metal-Senkrechtstarter krönen damit ein überaus erfolgreiches Jahr mit vielen Shows und offensichtlich vielen neuen Fans.


Den dritten Platz erobern mit 9,6% aller Stimmen die Gubener Thrasher Tormentor. Mit ihrem zweiten Album Morbid Realization konnte sich die Band eindrucksvoll zurückmelden und damit verdient den letzten freien Platz auf dem Treppchen erobern.



Auf den weiteren Plätzen folgen die nicht minder eindrucksvollen Veröffentlichungen folgender Bands:


Deserted Fear - Dead Shores Rising

Maat - Monuments Will Enslave

Psychaotic - Psychaotic

Antimensch - Sei Gott

Voltron Kollapsar

Occvlta - Night without End

Cytotoxin Gammageddon

Behead the Broken Queen Prophets

Torturized Omnivore

Indian Nightmare - Taking back the land

Eden Weint im Grab Na(c)htodreise

Minas Morgul Kult

Ovarian Despoilement - Ustulate Monuments

Metall Metalheads

Lihammon - Iron Hands of Domination

Rodent - Summer in Space

Exxperior - From Weird to Magical


Der Metal Guardian möchte sich bei allen Teilnehmern für's Mitmachen bedanken. Die Gewinner der Preise werden in den nächsten Tagen von uns per Mail benachrichtigt. Zum Abschluss gibt es nun noch ein Video aus dem Gewinneralbum 2017 - Arroganz mit "Pilgrim".



    Teilen

    Kommentare