Bloody Invasion – Zombie Society (2018)

32835367_1795330623849221_8249192833290862592_o.jpg?_nc_cat=0&oh=9ac90acd80a4f7eeca5c56a6127d8324&oe=5BBF0633


Am 22.6. erscheint über Bret Hard Records das erste Album der Neuruppiner Death Metal Band BLOODY INVASION.

Die Band hat sich 2012 gegründet und bereits eine Selftitelt Demo veröffentlicht.


Ich kenne diese und muss sagen, dass „Zombie Society“ genau dort ansetzt. Musikalisch hat sich nicht viel verändert aber man merkt, dass die Songs ausgereifter sind und man sich gut auf einander eingespielt hat.

BLOODY INVASION liefern hier 8 Songs, die stumpf, brutal sowie melodisch sind. Es ist nichts neues und Weltbewegendes aber das muss es ja auch nicht sein.


Die Melodien in den Songs gehen ins Ohr und bleiben dort. Gelegentliche Akustik Parts lockern das ganze schön auf. Das größte Manko für mich ist leider der Gesang. Ich persönlich finde, dass Sänger Max mehr aus seiner Stimme raus holen könnte. Die Growls sind gut,die Screams auch aber mir fehlt es da doch etwas an Variationen. Man kann mit der Stimme sehr viel machen und die Musik gibt auch die Möglichkeiten dazu.


Im großen und ganzen ist „Zombie Society“ ein solider Erstling, der zwar Luft nach oben hat aber punkten kann.



Wer auf brutalen Melodic Death mit Technik anleihen steht macht hier nichts Falsch. BLOODY INVASION liefern mit ihrem Erstling „Zombie Society“ ein sehr gutes Stück DEATH METAL FUTTER ab!


Sound: 3/4

Songwriting: 3/4

Artwork/Design: 1/2

Innovation: 1/2

Gesamt: 8/12 Punkte



Trackliste:

  1. Zombie Society
  2. Normal Course Of Life
  3. Bloodred Forest
  4. We Need Extinction
  5. Metropolis
  6. Neckbreaker
  7. Sickness
  8. In Chains


Web:

Bloody Invasion Homepage

Bloody Invasion bei Facebook

Bret Hard Records Homepage




    Teilen

    Kommentare